VPN - Virtual Private Network

VPN

Als Hochschulangehörige/r haben Sie die Möglichkeit, unsere eBooks, unsere eJournals und unsere Datenbanken auch von zu Hause aus zu nutzen.


Dazu müssen Sie nur eine vom LRZ angebotene VPN-Verbindung einrichten.


 

Allgemeines zu VPN

Bei einem VPN (Virtuelles Privates Netz) wird über eine bestehende IP-Verbindung eine zweite Verbindung (Tunnel) aufgebaut, welche den gesamten Datenverkehr über einen dedizierten Rechner, den VPN-Server, leitet. Primärer Grund dafür ist die Sicherung gegen unbefugten Zugang und der Schutz der Daten durch Verschlüsselung.



Sie benötigen VPN


  • für den Zugang zu eBooks, eJournals und lizenzierten Datenbanken von zu Hause aus
  • für den Aufbau einer WLAN-Verbindung im Funknetz der Hochschule


Beim Einloggen in das VPN-Netz des Leibniz-Rechenzentrums erhalten Sie automatisch eine IP-Adresse, die Sie als Angehörige/r der Hochschule München ausweist.
Über diese IP-Adresse werden Sie auf den Verlagsseiten als zugriffsberechtigt erkannt.


Top

 

Wie richte ich eine VPN-Verbindung ein?

Wie richte ich eine VPN-Verbindung ein?

Voraussetzung:


Sie haben Ihren Account bei der Zentralen IT (ZaK) einmalig über Ihre PIC freigeschaltet
(Webseite: https://www.hm.edu/rz/online-service/ , es dauert in der Regel einen Tag, bis der Account verfügbar ist)



Kurzanleitung für PC/Laptop:
(Betriebssysteme Windows 7, Vista, XP - auch 64bit -, Mac OS X Tiger, Leopard, Snow Leopard, Linux)
Nicht empfohlen wird der Safari-Browser, man sollte auf einen anderen Browser ausweichen.


Auf der Downloadseite für den "AnyConnect Client (SSL) sind alle wichtigen Erklärungen zusammengefasst



  • Zuerst überprüfen Sie bitte, ob alle benötigten Zertifikate in Ihrem Browser installiert sind. Beim Aufruf der Seite https://asa-cluster.lrz.de darf im Browser keine Fehlermeldung erscheinen.
    Die Vorgehensweise zur Installation der benötigten Browser-Zerfitikate erfahren Sie auf den Seiten des LRZ .
     
  • auf der folgenden Login-Seite loggen Sie sich mit Ihrem Account bei der Zentralen IT der Hochschule München ein, und zwar in der Form accountname@hm.eduoder
    accountname@rz.fhm
     
  • ab jetzt läuft's relativ automatisch, wenn Sie auf Ihrem PC Administratorrechte haben: Ihr Betriebssystem wird erkannt, ein Java-Applet wird gestartet und der Cisco AnyConnect VPN Client wird installiert
     
  • nach der Installation startet der Client automatisch und stellt die Verbindung mit dem Leibniz-Rechenzentrum her.
    Falls im Feld "Connect to:" nichts eingetragen ist, tragen Sie ein "asa-cluster.lrz.de", anschließend klicken Sie auf "connect".
     
  • wenn Sie an den Einstellungen beim Symbol für "Preferences" (zwei kleine Zahnräder neben dem Namen des VPN-Servers (asa-cluster.lrz.de) nichts verändern, startet der Client bei jedem Neustart Ihres PC von selbst.

    Wir empfehlen hier dringend, beim Einloggen VOR den Accountnamen ein Ausrufungszeichen zu setzen:

    !accountname@hm.edu oder
    !accountname@rz.fhm

    Damit ist gewährleistet, dass Sie auf den Verlagsseiten korrekt als Angehörige/r der Hochschule München erkannt werden.
     
  • Erst jetzt öffnen Sie den Browser und können nun auf alle lizenzierten Angebote der Bibliothek zugreifen
     


Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite Einrichten einer VPN-Verbindung des LRZ .


Top

 

Probleme?

Fotograf: frosch66, Quelle: www.pixelio.de
Fotograf: frosch66, Quelle: www.pixelio.de

Hilfreich sind die FAQs des Leibniz-Rechenzentrums zum Thema VPN.


 


Allgemeine Tipps
MTU-Probleme
eduroam
Firefox-Browser
Perinorm
Safari-Browser
Kontakt


Top

 

Allgemeine Tipps

Versuchen Sie bitte als erstes: (die Reihenfolgen unbedingt einhalten):
  • leeren Sie Ihren Browsercache
  • schließen Sie den Browser
  • schließen Sie den VPN-Client
  • öffnen Sie den VPN-Client neu und loggen sich mit Ausrufungszeichen (siehe oben) neu ein
  • öffnen Sie erst jetzt den Browser und versuchen neuerlich Zugang zum gewünschten eMedium zu erhalten
Top

MTU

Fehlermeldung: The MTU of the physical adapter is too small. An MTU of at least 1374 bytes is required for an IPv6 connection. Please contact your network administrator.

Hierzu hat das LRZ eine eigene FAQ-Webseite geschrieben.
Top

Eduroam

Wenn Sie sich über eduroam mit dem Internet verbunden haben, können Sie die lizenzierten Angebote der Bibliothek nicht nutzen.
Sie werden hierbei nicht als Angehöriger der Hochschule München identifiziert.
Top

Firefox-Browser

Die neueren Versionen des Firefox-Browsers besitzen einen integrierten Adobe-Reader, der allerdings keine Volltexte bei DIN-Normen oder VDI-Forschriften öffnen kann. Die Normen und Vorschriften sind mit einem speziellen "Digital Rights Management" (DRM) versehen, aus diesem Grund wird auch eigens die Installation des "fileopen.plugin" in Kombination mit dem Standard Adobe Reader verlangt.
Lösung:
Firefox - Menü Extras - Einstellungen - Anwendungen
alle Adobe-Dateitypen verknüpfen mit der Aktion "Adobe Reader verwenden (Standard)"
Dazu gehört auch der Dateityp "Portable Document Format (PDF)", der etwas weiter unten in der Liste steht.

Perinorm

Es gibt wohl ziemlich oft Schwierigkeiten, wenn man eine IP-Adresse in den Bereichen 129.187.110.x oder auch 129.187.118.x zugeteilt bekommt.
Wirklich reibungslos klappt der Zugriff auf Perinorm nur, wenn die zugewiesene IP-Adresse im VPN-Client mit "129.187.52.x" beginnt.
Sie können leicht überprüfen, welche IP-Adresse derzeit für Sie gültig ist, z.B. über den Link http://www.wieistmeineip.de/

Um eine funktionierende IP-Adresse zu erhalten, wird als Workaround empfohlen:
Bei der Verbindung des VPN-Client in der Zeile "Connect" nicht die Standard-Vorgabe "asa-cluster.lrz.de" verwenden, sondern statt dessen in dieser Zeile eingeben:
asa01.lrz.de oder asa05.lrz.de

Bitte achten Sie auch unbedingt darauf, dass das neueste Java-Update auf Ihrem PC installiert ist!
http://www.java.com
Fehlermeldung beim Aufruf eines Volltextes: "Die Antwort des Servers ergibt keinen Sinn"
Lösung: Das fileopen.plugin ist veraltet. Bitte gehen Sie in die Systemsteuerung /Software (bzw. Programme) und deinstallieren Sie das vorhandene fileopen.plugin. Sie können anschließend über die Fileopen-Webseite die neueste Version installieren. Dazu sind Administrator-Rechte auf Ihrem PC/Laptop notwendig.
Top

Safari-Browser

Der Safari-Browser kann Probleme bei der Nutzung des AnyConnectClient bereiten. Derzeit gibt es dafür noch keine Abhilfe, weichen Sie bitte auf Firefox oder IE aus.
Top

Kontakt

Wenn es immer noch nicht klappt:
Bitte benutzen Sie unser Formular Anfragen an die Bibliothek und beschreiben Sie genau, was Sie bereits getan haben und wie Sie vorgegangen sind.
Eine Meldung mit dem Inhalt "bei mir funktioniert es nicht" ist wenig aussagekräftig, also schildern Sie bitte möglichst genau den Sachverhalt.
Top